Unsere Kirchen

Situation durch den Coronavirus

Liebe Mitglieder unserer Pfarreien, liebe Gläubige,

die Situation durch den gefährlichen Virus schränkt uns in der pfarreilichen Arbeit und auch in unserem religiösen Leben gewaltig ein.

  1. So dürfen in den Kirchen oder anderen Gebäuden (Friedhofshalle u.ä.) keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden. Aus diesem Grunde sind die Gläubigen durch den Bischof von der Sonntagspflicht befreit.
  2. Beerdigungen dürfen nur im engsten Familienkreise am Grab stattfinden, ein Requiem oder andere Trauerfeier darf erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.
  3. Trauungen und Taufen sollen aufgeschoben werden.
  4. Sämtliche Veranstaltungen und Angebote haben in diesem Zeitraum zu unterbleiben, in dem die entsprechenden staatlichen bzw. behördlichen Reglementierungen gelten.
  5. Pfarrbüros können wie gewohnt besetzt bleiben, jedoch nicht für direktem Publikumsverkehr (außer Telefon oder »am Fenster«.
  6. Die Erstkommunion soll auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben werden.
  7. Die Spendung der regulären Krankenkommunion hat zu unterbleiben.
  8. Angesichts der sich abzeichnenden Lage ist derzeit nicht davon auszugehen, dass an den Kar- und Ostertagen öffentliche Gottesdienste stattfinden können.
  9. Weitere Informationen finden Sie unter www.bistum-fulda.de

Es ist für mich persönlich auch eine völlig neue und ungewohnte Situation und ich hoffe, dass wir bald - und mit Gottes Hilfe - wieder zur Normalität zurückkehren können. 

So wünsche ich Ihnen eine virusfreie Zeit, halten Sie die Vorschriften ein und bleiben Sie gesund.

Im Gebet bleiben wir verbunden. Ihr P. Werner Pfundstein, Pfarrer

Digital-Tipps

Für einen spirituellen Spaziergang in der digitalen Welt empfehle ich Ihnen in dieser Woche besonders die folgenden Seiten:

Gottesdienst:

Die Messe des Papstes am Morgen wird täglich im Internet übertragen, ebenso auch Gottesdienste aus Deutschland der Schweiz und Österreich. Hier eine Auswahl für Sie:

Aus dem Vatikan:

https://www.vaticannews.va/de/papst.html

Aus der Diözese Fulda:

https://www.youtube.com/channel/UCzUbO-gOK3KtUqFxvoEKtbw

Sehr aktiv ist das Kloster Einsiedeln in der Schweiz:

https://www.youtube.com/user/KlosterEinsiedeln

Sicherlich sehr interessant sind auch die Feiern mit Kardinal Schönborn aus Wien:

https://www.youtube.com/user/ErzdioezeseWien/videos?view=0&sort=dd&shelf_id=1


Online Gemeinschaften

Jeden Tag finden auf Twitter zwei Andachten statt:

1. Twaudes (https://twitter.com/_twaudes) eine Wortschöpfung aus Twitter und Laudes)

 

2. Twomplet (https://twitter.com/twomplet) eine Mischung aus Twitter und Complet)

 

Dabei kommt morgens um 7 Uhr und Abends um 21 Uhr eine Gebetsgemeinschaft zusammen. Hier ist jeder willkommen. Es gibt eine angeleitete Andacht und ebenso Raum für eigene Gebetanliegen.

 

Smartphone

Inzwischen gibt es zahlreiche Apps für die christliche Praxis von zu Hause aus. Die Andachts-App (https://www.andachtsapp.de/) bietet jeden Tag einen neuen Impuls für den Tag.

 

Anmeldung zur Firmung im Herbst 2022

Jugendliche, die im Herbst 2022 mindestens 15 Jahre oder älter und getauft sind und das Sakrament der Firmung empfangen möchten, bitten wir, sich bis spätestens 01.09.2021 schriftlich im Pfarrbüro Sannerz, Birkenweg 13 oder per Fax (Nr. 06664 / 919613) oder mit E-Mail (pfarramt-sannerz@t-online.de) anzumelden.

 

Erstkommunion

Am Weißen Sonntag empfingen in Herolz 1 Mädchen und 3 Jungen die Erste Heilige Kommunion.

Am 30. April empfingen in Weiperz 2 Mädchen und 6 Jungen die Erste Heilige Kommunion.

 

Erstkommunion 2020

Nach den großen Ferien beginnt wieder die neue Vorbereitung zur Erstkommunion 2020. Mit Einführungen und Weggottesdiensten und auch dem Empfang des Sakramentes der Versöhnung werden die Kommunionkinder sich auf den Kommunionweg machen.

 
 

Nochmal: Nachprimiz in Sannerz

Nachdem wir in unserer Pfarrei 2018 die Nachprimiz von P. Simon Härting feiern durften, dürfen wir erneut eine Nachprimiz ankündigen:

Am 27.01.2019 wird der Neupriester P. Arnes Sohshang bei uns in Sannerz seine Nachprimiz feiern und den Primizsegen spenden.

P. Arnes Sohshang SDB war vom Frühjahr 2018 bis Dezember 2018 in unseren Pfarreien Sannerz und Herolz als Diakon eingesetzt und lernte hier die Menschen kennen und gewann deren Zuneigung.

P. Arnes Sohshang stammt aus Indien. 1988 wurde er im Bundesstaat Shillong-Meghalaya (Nordost-Indien) geboren. Dieser Bundesstaat liegt nördlich von Bengladesch. Bevölkert wird er besonders von dem Stamm der "Khasi" und ist mit hohem Anteil (ca. 80%) christlich.

P. Arnes Sohshang hatte die Salesianer Don Boscos in seiner Heimatgemeinde kennengelernt und ging selbst nach seinem schulischen Abschluss zu den Salesianern. 2008 hatte er seine erste Profess abgelegt. Er studierte Philosophie im Süden Indiens in Yercaud und kam 2010 nach Deutschland, wo er an der Universität Regensburg Theologie studierte und abschloss.

Am 27. Mai 2018 wurde Arnes Sohshang in Regensburg durch den Salesianerbischof Stefan Oster SDB zum Diakon geweiht und am 30. Dezember 2018 erhält er in seiner Heimat in Pyndengrei, Nongstoin die Priesterweihe durch den Salesianererzbischof Dominic Jala SDB. Seine Primiz feiert er anschließend in seinem Heimatort. Als Primizspruch wählte er Joh 14,6: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben."

Die Pfarreien Sannerz und Herolz laden dann für den 27.01.19 um 10.00 Uhr in die Pfarrkirche nach Sannerz zur feierlichen Primizmesse mit Primizsegen. Anschließend sind alle eingeladen zu einem Empfang mit Imbiß und Begegnung mit dem Neupriester im Pfarrheim .


 

Interessante Angebote für Freizeit und Bildung

Auch im Jahr 2018 finden mit und durch die Pfarreien in Sannerz und Herolz, sowie dem Dekanat und der Diözese viele Angebote statt, die sowohl Erwachsene als auch Jugendliche ansprechen.

Herzliche Einladung

Jeden ersten Montag im Monat

ab 15.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Weiperz

Der Erlös ist für die Renovierung der Orgel von 

St. Wigbert in Weiperz bestimmt.

Besuchen Sie auch die Homepage unserer Nachbarpfarrei im Pfarrverbund St. Maximilian Kolbe, Schlüchtern/Sinntal

Flurkreuze - Rundwanderweg Weiperz

Dieser herrliche Rundwanderweg zu den verschiedenen Weg- und Flurkreuze um und durch Weiperz, einschließlich der Mariengrotte, lädt ein, eine kleine Wanderung in schöner Natur meditativ zu gestalten. Gerade in der Fastenzeit kann man für sich privat eine besondere Form eines "Kreuzweges" gestalten.

Ideen für die Zeit daheim

bei Don Bosco


In dieser Zeit des Rückzuges auf daheim bietet das Referat für Öffentlichkeitsarbeit der Salesianer Don Boscos einige Ideen an, wie Sie die Zeit - besonders mit Ihren Kindern - gestalten können. 

Hierfür einige Links:

Weitere interessante Ideen und vielleicht auch Hilfen finden Sie unter folgender Adresse: